Piercingpflege


Ein Piercing stellt für Deinen Körper eine Verletzung dar, damit Dein Körper diese bestmöglich verarbeiten kann, wird es Deine Aufgabe sein, ihn durch eine akkurate Pflege zu unterstützen. Je nachdem in welchem Bereich sich Dein Piercing befindet, kann die Pflege etwas abweichen, deshalb haben wir unterschiedliche Pflegeanweisungen für Dich zusammengefasst ! Falls dir etwas unklar sein sollte oder du eine Frage hast, kannst du uns jederzeit kontaktieren !

Piercings bei minderjährigen ab dem 16. Lebensjahr sind nur möglich, wenn ein Erziehungsberechtigter dabei ist.

 

Was für jedes Piercing gilt:

– lass es am ersten Tag in Ruhe

– vermeide unnötige Berührungen solange es sich im Heilungsprozess befindet

– Bevor du Dein Piercing pflegst ist es unumgänglich, dass du dir gründlich die Hände wäschst und sie im besten Fall desinfizierst.

– Piercing nicht herausnehmen oder drehen solange es nicht vollständig abgeheilt ist ! ( Wir helfen die gern später beim Wechseln, wenn der Heilungsprozess beendet ist )

– Falls sich Krusten um das frische Piercing gebildet haben sollten, entferne diese bevor du das Piercing desinfizierst, indem du sie mit lauwarmen Wasser aufweichst und die Rückstände danach mit einem fusselfreien Tuch (z.B. Zewa )entfernst. ( Bitte verwende keine Ohrstäbchen oder Toilettenpapier)

– Keine Besuche im Schwimmbad, Sauna oder Solarium für die nächsten 4 Wochen.

– Keine Vollbäder

 

Was kann bei einem neuen Piercing auftreten?

– Schwellungen

– leichtes Nachbluten

– Schmerzendes oder brennendes Gefühl der Wunde

 

Piercingpflege ab dem 2. Tag

Abheilung äußerer Bereich (z.B Bauchnabel, Helix, Tragus, Septum, Nostril usw.)

(2-mal pro Tag für 2-3 Wochen )

– Hände waschen und desinfizieren

– Prontolindspray aufsprühen und 60 Sekunden einwirken lassen.

– Prontolindgel auftragen, das Piercing vorsichtig vor- und zurückbewegen und den Rest einziehen lassen.

WICHTIG !!!

Achte darauf, dass kein Make up oder Gesichts-/Körperpflege in den Stichkanal kommt.

Bei Piercings im Ohrbereich – vermeide die nächsten 2 Wochen Haarspray und färbe deine Haare nicht.

 

Abheilung Mundbereich ( z.B Zunge, Medusa, Lippenbändchen, Labret uvm.)

Beim Zungen und Lippenbandpiercing 2-mal täglich mit Prontolind spülen.

Bei allen Anderen Piercings, die sich sowohl im inneren und am äußeren Mundbereich befinden gilt:

– Hände waschen und desinfizieren

– Prontolindspray aufsprühen und 60 Sekunden einwirken lassen.

– Prontolindgel auftragen, das Piercing vorsichtig vor- und zurückbewegen und den Rest einziehen lassen.

WICHTIG!!! 

vermeide die nächsten drei Tage folgendes :

– Zigaretten / Nikotin

– Alkohol

– Milchprodukte in jeglicher Form

nach jedem Essen, den Mund mit einem Glas Wasser spülen oder idealerweise mit der Prontolind Mundlösung

3-mal täglich Zähne gründlich putzen und den Schmuck reinigen sofern sich etwas am Piercing festgesetzt haben sollte und danach mit Prontolind Mundspülung 

 

Abheilung Intimbereich:

Morgens und abends, den Intimbereich mit einer Intimlotion reinigen.

WICHTIG!!!

zu vermeiden gilt:

  • Keine sexuellen Aktivitäten für ca. eine Woche
  • Enganliegende Kleidung vermeiden 
  • Unterwäsche, in der sich das Piercing verhaken könnte

 

Pflegemittel

Wir empfehlen zur Pflege Prontolind Spray, Prontolind Gel und Prontolind Mundspülung – bei uns im Studio erhältlich!

 

Bedingungen

Piercings bei minderjährigen ab dem 16. Lebensjahr sind nur möglich, wenn der Erziehungsberechtige dabei ist. 

Außerdem benötigen wir :

– Ausweis Erziehungsberechtigter 

– Ausweis und Geburtsurkunde minderjährige Person